Let the Adventures begin!

Meine Unterlagen liegen auf dem Schreibtisch bereit, der neue Koffer steht wartend in der Zimmerecke, Abschiedspartys wurden gefeiert, es wurde gelacht, geweint, und jetzt geht es endlich los. In einer Woche habe ich Ferien, und dann kann mein Abenteuer beginnen!

IMG_0340

Es fühlt sich noch nicht so an, als würde sich meine Welt in 14 Tagen einfach einmal komplett um 180° drehen und ich glaube, dass ich das auch erst realisieren kann, wenn ich im Flieger sitze. Aber so langsam steigt die Aufregung, und manchmal mischt sich ehrlich gesagt auch ein bisschen Angst dazu. Aber es ist eine Angst, auf die ich mich freue!  Natürlich werde ich meine Freunde und meine Familie vermissen, es wird ganz sicher auch Momente geben, in denen ich mich frage, warum um alles in der Welt ich jemals auf die Idee gekommen bin, jemals ein Auslandsjahr zu machen, aber ich hoffe, dass ich in einem Jahr hier sitze und nichts bereuen werde.

IMG_0209

Ich möchte mich hier nochmal bedanken, vor allem bei meinen Eltern, dass sie mir diesen Traum überhaupt möglich machen, bei meiner Familie, dass ihr mich von Anfang an so unterstützt habt und hinter mir steht, und bei meinen Freunden, die einfach die Besten sind. Danke!!!

IMG_0394

Aber auch dieser Blog ist ein kleines Abenteuer, ich habe so etwas noch nie gemacht und hoffe, ihr ertragt trotzdem das, was ich hier so hinschreibe und bekommt einen kleinen Eindruck von meinen Erlebnissen.

                                                                       Auf ein tolles Jahr in Amerika!

Advertisements

3 Gedanken zu “Let the Adventures begin!

  1. Liebe Vera,
    herzlichen Glückwunsch zum Start ins Abenteuer! Alleine, dass Du die ganze Vorbereitung gemeistert hast und nun „drüben“ bist – darauf kannst Du zu Recht Stolz sein. Nun geht’s weiter und mit jedem Tag wirst Du ein Stück mehr die „neue Welt“ erobern. Ich bin schon sehr neugierig auf Deine Berichte, drücke Dir feste die Daumen und bin auch ein kleines bisschen sehnsüchtig, dass ich so etwas „damals in meiner Jugend“ nicht machen konnte.
    Liebe Grüße, Kai

    Gefällt 1 Person

  2. Liebste Vera, ich bin jetzt doch ganz schön froh, dass es diese vielen neuen Möglichkeiten gibt, mit Dir im Kontakt zu bleiben…und dadurch sogar fast ein wenig dabei zu sein…obwohl doch die Empfehlung lautete, die Abnabelung stattfinden zu lassen!!…nabel Dich weiter ab, Du großes Kind- ich bin mächtig stolz auf Dich! Und an Kai: das verstehe ich gut, diese Sehnsucht- ich hätte es mir nur garnicht zugetraut! Woher hat das Kind das bloß?
    Liebe Grüße, Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s